KÜHLEN IM VAKUUM

Bei der sicheren und zuverlässigen Kühlung ihrer Baugruppen im Vakuum ist REUTER TECHNOLOGIE ihr innovativer Produktions- und Servicepartner für hochpräzise Baugruppen aus Kupfer und Edelstahl.

Vorsprung von Anfang an
Nutzen Sie unsere Erfahrung bei der Entwicklung, Konstruktion und Fertigung präzise vakuumgelöteter Baugruppen aus Kupfer und Edelstahl für anspruchsvolle Anwendungen.
Hierzu zählen beispielsweise Plasma- und Ionenstrahlquellen, Elektronenstrahlverdampfer, Absorber, Elektromagnetische Wellenleiter, Antennen, Kühlkörper, Kühlplatten und mehr.

Ihr Ansprechpartner mit Kompetenz und Herz
Langjährige Erfahrungen und leidenschaftliches Tun in der präzisen mechanischen Herstellung von Baugruppen, in Kombination mit innovativen Schweiß- und Fügetechnologien wie dem Vakuumlöten, dem Laser- und dem WIG-Schweißen, schaffen die Grundlage für absolute Spitzenleistungen.

Zeit und Kosten sparen mit Qualität
Qualität bereits von Anfang an. Mit einer durchdachten Planung und Ausführung fließen die wirtschaftlichen Aspekte frühzeitig ein. Ein gut ausgestatteter Maschinenpark und engagierte Mitarbeiter vereinen alle Leistungen unter einem Dach. Für Ihren Erfolg!

EIN PROZESS – UND 100 MAL DICHT

KÜHLSCHEIBE FÜR KRYOSTATEN

Die Kühlscheibe ist Teil eines Verdünnungs-Kryostaten in einem Beschleuniger. Als einer von mehreren, hocheffizienten Wärmetauschern wird das Innere der Kühlscheibe von Wasser durchströmt. Die besondere Herausforderung dieses Bauteils bestand neben der gemeinsamen Entwicklung, Konstruktion und Fertigung aller Bauteile in der Montage, dem Chargieren und Vakuumlöten von mehr als 100 einzelnen Bauteilen in nur einem einzigen Prozessschritt.

HOCHFREQUENZ-HOHLLEITER

Die vakuumgelötete Kupfer-/Edelstahlstruktur dieses anspruchsvollen Hohlleiters dient dazu, hohe Energien zu übertragen. Da die elektrischen Feldstärken bei diesen Leistungen enorm hoch sind, können Geometrie-Abweichungen innerhalb der Hohlleiterstruktur zur Zerstörung des Bauteils führen. Es ist auch deshalb bei der Fertigung und dem Vakuumlöten auf eine äußerst präzise Ausführung der Oberfläche zu achten.

ELEKTROMAGNETISCHE WELLENLEITER – für die Technologien von morgen!

Einige der aufregendsten wissenschaftlichen Projekte unserer Zeit erfordern sehr hohe Genauigkeit und eine Präzision, die bis vor wenigen Jahren noch als nicht realisierbar erschien. Sowohl in der mechanischen Zerspanung als auch in der Fügetechnik sind die Anforderungen an Toleranzen und Eigenschaften bis an die Grenzen des technisch Machbaren gestiegen.

Die dargestellten Kupferstrukturen von anspruchsvollen Hohlleitern dienen dazu in Teilchenbeschleunigern sehr hohe Energien zu übertragen. Da die elektrischen Feldstärken bei diesen Leistungen enorm hoch sind, könnten Abweichungen innerhalb der Hohlleiterstruktur zu Felderhöhungen und damit zu Überschlägen und letztendlich zur Zerstörung des Bauteils führen. Es ist deshalb bei der Fertigung und dem Vakuumlöten auf eine äußerst präzise Ausführung der Freiformflächen und Oberflächengüten zu achten.

 

Rautiefe bis zu 25 nm ohne Nachbearbeitung!

Die Formtoleranzen für Freiformflächen von 0,02 mm in Kombination mit einer mittleren Rauhtiefe von Ra ist 0,1 µm (teilweise bis zu 25 nm) sind erforderlich, um die Anforderungen an die Radiofrequenz und an die Strahldynamik zu erfüllen. Abweichungen davon sind nicht zulässig.

Meist muss diese Präzision direkt auf der Bearbeitungsmaschine erzielt werden, ohne die Möglichkeit einer manuellen Nacharbeit wie Schleifen, Läppen oder Polieren. Dies gilt auch für die Fügetechnologien, die ebenfalls außergewöhnlich hohe Anforderungen erfüllen müssen. Die Einzelteile sind so exakt zu beloten (Goldlot), dass nach dem Lötprozess kein Lotüberstand auftreten kann. Anderenfalls wird die Hohlleiterstruktur beschädigt und das Bauteil wird unbrauchbar.

Während der Herstellung und danach werden die erzeugten Maße mittels 3D-Koordinaten-Messmaschine und Rauhigkeits-Messgerät geprüft und ausführlich dokumentiert.

Innenansicht einer elektromagnetischen Wellenleiterstruktur vor dem Vakuumlöten.

IHRE ANSPRECHPARTNER:

Robert Amberg

Vertrieb & techn. Beratung

+49 6023 504445


Frank Wissel

Vertrieb & techn. Beratung

+49 6023 504421


Elena Münstermann

Vertrieb

+49 6023 504443


VAKUUMGELÖTETE KÜHLLÖSUNGEN
FÜR IHRE GANZ SPEZIELLEN ANFORDERUNGEN IM VAKUUM

REUTER TECHNOLOGIE … wer sonst.

Entwicklung und Herstellung individueller Kühllösungen im Vakuum.
Für Anwendungen in Industrie, Forschung und Wissenschaft.

UNSERE LEISTUNGEN

Entwicklung & 3D-Konstruktion

REUTER TECHNOLOGIE investiert regelmäßig in die eigene Entwicklungs- und Konstruktionsabteilung. Unsere Entwicklungsingenieure konstruieren unter anderem mit Catia, SolidWorks und Creo und optimieren unsere Bauteile mittels FEM-Analyse.

Kompetenz in der Werkstofftechnik

REUTER TECHNOLOGIE verbindet Werkstoffe wie Kupfer und Edelstahl, auch in Kombination mit anderen Werkstoffen zu komplexen Baugruppen für Anwendungen des Wärmetransports.

Innovative Verbindungstechnologien

REUTER TECHNOLOGIE verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in innovativen Verbindungstechnologien. Dazu gehören Vakuumlöten, WIG-Schweißen, Laser-Schweißen und in Kooperation das Elektrostrahl-Schweißen. Ferner nutzen wir Fügetechnologien wie das Kleben oder Schrumpfen.

Hochpräzise Werkstoffbearbeitung

REUTER TECHNOLOGIE liefert maßgeschneiderte Baugruppen in höchster Präzision. Wir bearbeiten Metalle mit 5-Achs-Fräsen und auf CNC-Drehmaschinen, behandeln Oberflächen mit verschiedenen Verfahren, kennzeichnen mit Laser und führen elektromechanische Montagen aus.

Qualität & Serviceleistungen

REUTER TECHNOLOGIE liefert ausschließlich geprüfte Qualität. Wir untersuchen Bauteile u.a. mittels Heliumlecktest, quantitativer Restgasanalyse, Permeabilitätsmessung, 3D-Messung, Reinraummontage und Partikelmessung.

Deutsch